Benutzungsordnung: Gemeinde Neckartailfingen

Seitenbereiche

Herzlich Willkommen in Neckartailfingen

Hauptbereich

Benutzung gebührenpflichtig in der Zeit vom 01. April bis 31. Oktober

In dem Zeitraum ab dem 01. April bis 31. Oktober müssen am Parkplatz der Naherholungsanlage Aileswasensee Parkgebühren entrichtet werden. Die Benutzer haben zu Beginn der Parkzeit die Parkgebühren an den aufgestellten Parkscheinautomaten zu entrichten und ihre Parkberechtigung durch den am Parkscheinautomaten erworbenen Parkschein, der gut sichtbar an der Windschutzscheibe im Innern des Fahrzeugs zu hinterlegen ist, nachzuweisen.

Von den Besuchern der Naherholungsanlage Aileswasensee wird kein Eintrittsgeld erhoben. Wenn sie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem motorisierten Zweirad kommen, können sie sich auch die Parkgebühren sparen. Dies kommt insbesondere den Besuchern aus Neckartailfingen zugute. Aber auch Besucher, die mit dem PKW anreisen, haben Vorteile. Da die Parkgebühren nach der Parkzeit gestaffelt sind, können die Besucher den für ihre jeweilige Aufenthaltszeit günstigsten Tarif selbst wählen. Diese Regelung  wird damit auch den Kurzzeitbesuchern gerecht, die zum Beispiel nur während ihrer Mittagspause oder zum Kaffeetrinken die Terrasse am Seehaus aufsuchen wollen.

Durch das Abstellen eines Kraftfahrzeuges auf dem Parkplatz Naherholungsanlage Aileswasensee wird zwischen der Gemeinde Neckartailfingen und dem Benutzer / der Benutzerin ein Mietverhältnis begründet.

Für dieses Mietverhältnis gelten die Bestimmungen der Benutzungsordnung.

Infobereiche

Kinderfest
Das traditionelle Kinderfest in Neckartailfingen wurde erstmalig bereits im Jahre 1884 als Kinderfest im Pfarrkalender erwähnt. Dieses Fest wurde in den nachfolgenden Jahren als Maienfest und als Kinderfest benannt. Das Kinderfest wird seit dem Jahre 1991 von der Neckartailfinger Kinderfest GbR in Zusammenarbeit mit der Gemeinde durchgeführt und organisiert.
Naherholungsgebiet Aileswasen
Das Naherholungsgebiet in der Gemeinde Neckartailfingen hat als zentralen Punkt den Aileswasensee mit dem dortigen Seehaus. Es handelt sich hier nicht um einen natürlichen See, sondern er ist aus einer ehemaligen Kiesgrube heraus entstanden.